{kA}: keine Ahnung von Schwerkraft
— Kanzlei für Raumbefragungen

issit: In Situ Sound Installation Toolkit

keine Ahnung von Schwerkraft wird mit dem Klang-Installationswerkzeug issit (In Situ Sound Installation Toolkit) realisiert. Das Werkzeug wurde vom Institut für Elektronische Musik und Akustik der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz entwickelt und steht für die gesamte Laufzeit des Projekts zur Verfügung.

Die technischen Instrumente ermöglichen die Komposition und Feinabstimmung von Klanginstallationen vor Ort. Gerade für Installationen, die mit einer spezifischen (physischen) Raumsituation arbeiten, bietet issit die Möglichkeit, Interaktionen zwischen Klang und Raum festzuhalten und zu gestalten. issit unterstützt einen spielerischen improvisierenden Umgang mit Klang und Raum, ermöglicht die Dokumentation eines künstlerischen Arbeitsprozesses und kann zudem auch ortsspezifische Eigenheiten festhalten und aufnehmen. Das Ergebnis ist eine mobile und lebendige Hörerfahrung, die besonders von den Eigenheiten des Raums und der Situation geprägt ist.

issit besteht aus einer sorgfältig zusammengestellten Hardware und speziell dafür entwickelten Softwarekomponenten:

Die Hardware besteht aus 32 aktiven Lautsprechern und Rollen-Cases, aus D/A-Wandlern, Audiointerfaces, einem Laptop und etlichen Kabelrollen und Stativen, um die Lautsprecher mühelos in alle Winkel der jeweiligen architektonischen oder natürlichen Situation zu verteilen.

Die Software basiert auf dem Programm SuperCollider und bietet vielseitige Module für die Wiedergabe von Soundfiles, für Klangsynthese und –verarbeitung, Signalrouting und –spatialisierung ebenso wie für Aufnahme und Dokumentation von Klangereignissen.